Neues zum Straßenfest 2020

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

unser Straßenfest ist uns mittlerweile seit einigen Jahren zur lieb gewonnenen Tradition geworden und es befinden sich auch 2020 wieder einige Akteure in den Startlöchern.

Leider macht die Coronapandemie auch vor unserem Mühlenkiez keinen Halt und so wurden unsere bisherigen Vorbereitungen buchstäblich „über den Haufen“ geworfen: Wir sehen uns gezwungen, unser für Juni geplantes Stadtfest leider abzusagen. Gerade für die Akteure und Sponsoren des Festes brauchen wir Planungssicherheit.

So bleibt uns nur, zu sehen, ob wir das Fest auf den Herbst verschieben könnten. Die Kriterien für ein späteres Fest stehen jedoch noch in den Sternen. So hängt es von den dann geltenden Regelungen (Mindestabstand etc.) sowie zusätzlichen Auflagen, die uns auferlegt werden, ab. Und natürlich auch davon, welche der Akteure dann auch relativ kurzfristig ihre Teilnahme ermöglichen können, insbesondere zum Beispiel das THW, das Rote Kreuz, die Feuerwehr, etc.

Wie Sie sehen, stehen wir dieses Jahr vor noch größeren Herausforderungen als die letzten Jahre. Und wir versuchen, für Sie das Machbare zu ermöglichen. Aber es wird, wenn es denn im Herbst klappt, eine ziemliche Hau-Ruck-Aktion werden.

Hoffen wir also auf das Beste und auch und vor allem darauf, dass der „Coronaspuk“ schnell vorbei ist. Bleiben Sie gesund und füreinander da.

Liebe Grüße
Ihr Nachbarschaftsverbund Mühlenkiez

Postfiliale wieder im Mühlenbergcenter

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

nach dem Umbau im Mühlenbergcenter ist die Postfiliale aus der Greifswalder Straße 87 wieder an ihren alten Platz im Mühlenbergcenter gezogen.

Eigentlich sollte die Post- und Postbankfiliale geschlossen werden. Diese Entscheidung löste jedoch den Protest von Anwohnern aus, vor allem für ältere Mitbürger wäre es nicht leicht gewesen, sich zur nächsten Filiale zu begeben. Also startete der Wahlkreisabgeordnete im Abgeordnetenhaus von Berlin, Tino Schopf, eine Unterschriftenaktion. Und die über tausen Unterschriften sorgten für ein Umdenken.

Nun können also wieder alle Post- und Postbankkunden in der alten Filiale im Erdgeschoss des Mühlenbercenters den alt gewohnten Service wahrnehmen. Sie sehen: Kämpfen lohnt sich.

Corona – Hilfe durch den Nachbarschaftsverbund

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

die Coronapandemie macht auch vor unserer schönen Stadt Berlin nicht halt. Das Kontaktverbot des Senats gilt auch im Mühlenviertel, um eine Ausweitung der Pandemie zu verhindern.

Besonders Seniorinnen und Senioren, aber auch Menschen mit Vorerkrankungen gehören zur so genannten Risikogruppe und sollen daher am besten ganz zuhause bleiben.

Wie aber sollen diese Mitmenschen an Lebensmittel, Medikamente oder sonstige Artikel des täglichen Bedarfs kommen?

Hier hat der Nachbarschaftsverbund Abhilfe geschaffen. Über das Büro unseres Wahlkreisabgeordneten im Abgeordnetenhaus, Tino Schopf, wird eine Einkaufshilfe organisiert.

Wenn Sie also Hilfe brauchen zögern Sie bitte nicht, anzurufen. Sie erreichen uns unter

030 / 9215 2526

Wir gehen für Sie einkaufen und bringen Ihnen die Einkäufe direkt nach Hause. Bitte nehmen Sie die Hilfe an und bringen Sie sich nicht unnötig in Gefahr.

Liebe Grüße
Thomas Matzka